Die Rheinaue Walsum ist vor allem als Überwinterungsgebiet für zahlreiche arktische Gänse sowie andere Wasservögel bekannt. Doch auch während des Sommers halten sich in dem weitläufigen Gebiet mit seinen feuchten Wiesen viele Vögel auf. Es gibt eine ganze Reihe anderswo im Ruhrgebiet seltener oder gar nicht vorkommender Arten, die in der Walsumer Rheinaue brüten. So kann man beispielsweise während der warmen Jahreszeit Kiebitze (Vanellus vanellus) in diesem Gebiet beobachten. Botanisch ist dieser sehr weit westlich im Ruhrgebiet liegende Teil, der von vielen Menschen eher der Region Niederrhein zugerechnet wird, ebenfalls ausgesprochen interessant. Es lohnt sich, ausgedehnte Naturspaziergänge in diesem wunderschönen Uferbereich des Rheins zu machen. Detaillierte Informationen zu diesem Gebiet finden Sie im allgemeinen Kapitel, weiter unten gibt es zudem einige Linktipps.

Sommer-Impressionen aus der Walsumer Rheinaue


Linktipps

Naturschutzgebiet Rheinaue Walsum (DU-002)
naturgucker.de-Symbol
Das Gebiet bei Naturgucker.de