In aller Welt kommen rund 60.000 verschiedene Rüsselkäfer-Arten vor. Diese Familie ist ein Rekordhalter, denn sie gilt im Tierreich als diejenige mit den meisten Arten. In Deutschland leben circa 780 Rüsselkäfer-Spezies. Das charakteristische Körpermerkmal dieser Tiere ist die verlängerte Schnauze, die wie ein Rüssel aussieht und die es den Käfern ermöglicht, die Säfte von Pflanzen zu saugen. Bislang konnte ich in Düsseldorf und Umgebung bereits einige Rüsselkäfer-Arten beobachten, sie werden in diesem Kapitel vorgestellt.

Brennnessel-Grünrüssler (Nettle Weevil, Phyllobius pomaceus)

Brennnesselrüssler (Small Nettle Weevil, Nedyus quadrimaculatus)

Eichelbohrer (Acorn Weevil, Curculio glandium)

Gelbrandrüssler (Yellow Banded Leaf Weevil, Chlorophanus viridis)

Gespornter Blattrüssler (Glaucous Leaf Weevil, Phyllobius glaucus)

Grauer Knospenrüssler (Peritelus sphaeroides), auch Marmorierter Graurüssler genannt

Himbeerblütenstecher (Strawberry Blossom Weevil, Anthonomus rubi)

Kratzdistelrüssler (Thistle Bud Weevil, Larinus turbinatus)

Schwarzfleckiger Kranzrüssler (Nut Leaf Weevil, Strophosoma melanogrammum)

Schwertlilienrüssler (Iris Seed Weevil, Mononychus punctumalbum)

Würfelfleckiger Staubrüssler (Grizzled Weevil, Liophloeus tessulatus)