Bei den Heuschrecken handelt es sich um eine Ordnung der Insekten, die gemäß des aktuellen Wissensstandes rund 26.000 Arten umfasst und auf nahezu allen Kontinenten vertreten ist. Zu den Heuschrecken werden Kurzfühlerschrecken gezählt, darunter Grashüpfer, aber auch Langfühlerschrecken und Grillen. In Ecuador kommen zahlreiche Heuschrecken-Spezies vor. Die meisten dieser Tiere habe ich während meiner Nachtwanderungen gesehen. Tagsüber halten sie sich vor Fressfeinden versteckt. Manche von ihnen sind wegen ihrer blattähnlichen Körperform und -färbung zudem in der Vegetation kaum auszumachen, wenn sie sich nicht gerade bewegen. Bisher ließen sich nur wenige der von mir beobachteten und fotografierten Spezies bestimmen, teils auch nur bis zur Gattungsebene. Falls Sie die eine oder andere in diesem Kapitel gezeigte Art benennen können, würde ich mich über eine Nachricht per E-Mail sehr freuen.

Unbestimmte Kurzfühlerschrecken

Unbestimmte Kurzfühlerschrecken

  Bildersammlung der unbestimmten Kurzfühlerschrecken aus Ecuador
Unbestimmte Langfühlerschrecken

Unbestimmte Langfühlerschrecken

  Bildersammlung der unbestimmten Langfühlerschrecken aus Ecuador

Kurzfühlerschrecken (Grasshoppers, Caelifera)

Agriacris magnifica

Cornops aquaticum

Eumastax vittata

Liebermannacris dorsualis

Ommatolampis perspicillata

Omura congrua

Prionolopha serrata

Psiloscirtus sp.

Ripipteryx limbata

Ripipteryx sp.

Tetrataenia surinama

Tetrigidae sp.

Xiphiola cyanoptera


Langfühlerschrecken (Katydids and others, Ensifera)

Itarissa sp.


Grillen (Crickets and others, Grylloidea)

Unbestimmte Grillen