Der Gleispark Frintrop ist für botanisch interessierte Menschen ein schönes Ausflugsziel. Es gibt dort einige Arten, die man anderenorts nur noch selten findet, darunter beispielsweise die Golddistel (Carlina vulgaris). An trockenen, warmen Standorten wächst die Weiße Fetthenne (Sedum album), auf eher sandigem Boden findet das Kahle Bruchkraut (Herniaria glabra) sein Auskommen und es gibt große Bestände von Pionierarten wie dem Gewöhnlichen Natternkopf (Echium vulgare). Neophyten wie der Japanische Staudenknöterich (Fallopia japonica) und die Kanadische Goldrute (Solidago canadensis) gibt es dort ebenfalls – und zahlreiche weitere Arten. Pilze lassen sich nur vereinzelt finden, weil es sehr wenig Totholz gibt. Die auf dieser Seite gezeigte Bildergalerie wird in Zukunft weiter ausgebaut.

Bildergalerie Pflanzen

Bildergalerie Pilze