Weltweit kommen mehrere Arten aus der Familie der Säbelschnäbler vor, auch in Sri Lanka lassen sich diese Vögel beobachten. Dort sind zwei Spezies aus der Vogelfamilie heimisch, eine konnte ich bisher fotografieren.

Stelzenläufer (Black-winged Stilt, Himantopus himantopus)

Aufgrund ihres schwarz-weißen Gefieders erinnern Stelzenläufer ein wenig an Weißstörche, wobei sie allerdings erheblich kleiner sind als diese. Die langen, leuchtend rot gefärbten Beine passen ebenfalls zu diesem Erscheinungsbild. Wie die Flügel sind auch die Schnäbel dieser Vögel schwarz, sie sind lang, gerade und spitz zulaufend. Stelzenläufer sind 36 Zentimeter groß und eher scheu, sodass man sich ihnen normalerweise kaum nähern kann, ohne dass die Tiere laut rufend auffliegen. In der trockenen Zone Sri Lankas sind sie das gesamte Jahr über verbreitet, in der feuchten Zone kommen sie in aller Regel nur im Winter vor. Mit dem langen Schnabel und und ihren langen Beinen können Stelzenläufer in vergleichsweise tiefem Wasser waten und nach Nahrung suchen. Sie ernähren sich von Kaulquappen sowie von schwimmenden und kriechenden kleinen Tieren, darunter zum Beispiel Köcherfliegenlarven oder Schwimmkäfer.