Weltweit sind derzeit circa 180 Arten aus der Familie der Aaskäfer bekannt. In Deutschland sind einige Spezies heimisch. Sie führen jedoch ein verstecktes Leben und fallen deshalb kaum auf. Weil sich viele Arten vor allem von Aas ernähren, erfüllen sie in der Natur eine wichtige Rolle als Entsorger toter Tiere. Es gibt jedoch auch Aaskäfer, die beispielsweise Raupen fressen. Im Kölner Raum habe ich bereits mehrere Arten aus dieser Käferfamilie beobachten können, sie werden in diesem Kapitel in einer Bildersammlung gezeigt.

Die folgenden Arten finden Sie auf dieser Seite
  • Gemeiner Totengräber (Common Burying Beetle, Nicrophorus vespillo)
  • Gerippter Totenfreund (Ribbed Carrion Beetle, Thanatophilus sinuatus)
  • Runzeliger Aaskäfer (Rough Carrion Beetle, Thanatophilus rugosus)
  • Schwarzhörniger Totengräber (Common Sexton Beetle, Nicrophorus vespilloides)
  • Vierpunkt-Aaskäfer (Four-spotted Carrion Beetle, Dendroxena quadrimaculata)